Europa – Park: Halloween 2016

Vermutlich ist es für die Eltern nicht weniger aufregend, als für das Kind, wenn man zum ersten Mal mit seinem Sohnemann in den Europa-Park geht. Klar, überlegt man sich vorher gut, was man an so einem Tag dann auch so alles anschauen möchte, aber meistens kommt es eh anders, als man denkt. Wir haben uns eines dieser Halloween-Wochenenden für die Premiere rausgesucht, bei Kaiserwetter eben und es war gerammelt voll.

Der Start war dann ein Griff ins Clo. Als erste Bahn gleich Piccolo Mondo zu fahren ist für einen dreijährigen dann doch nicht unbedingt ein gelungener Einstieg und im 4D-Kino lief dann auch noch Happy Family, und der passte zwar ganz gut zu Halloween, war aber jetzt auch nicht unbedingt der Film, den ich mit meinem Sohn hier anschauen musste.

Wir ließen es von nun an etwas ruhiger angehen. Also erstmal keine Dark Rides mehr und auf Shows oder ähnlich verzichteten wir auch. Stattdessen fuhren wir eine Runde mit der Elfenfahrt, der alten Zirkusbahn und nahmen dann auch noch die Marionetten Bootsfahrt mit.

Was mir am Europa-Park immer so gefällt ist, dass man selbst an gut besuchten Tagen bei einigen Attraktionen keine Wartezeiten hat und das sind allem voran eben die Kinderattraktionen und von denen gibt es gerade im neu erbauten Irland Teil jede Menge. Die kleine Mini-Achterbahn Baa-a-a Express ist gerade für Kinder in dem Alter eine wunderbare Einstiegsachterbahn.

In Irland hätten wir womöglich den ganzen Tag verbringen können, wäre es nach meinem Sohn gegangen, aber der Park hat ja noch viele weitere schöne Ecken, auch für Kids in dem alter und so entspannten wir uns zunächst Mal mit einer Dschungelfloßfahrt auf dem Europa-Park seh und machten uns dann auf den Weg nach Holland, um ein paar leckere Fritten zu Essen und eine Stunde vor dem Bällebad rumzustehen.

In Wichtelhausen und bei den Wurzelrutschen im Königreich der Mimimoys hatte unser Großer dann nochmal so richtig seinen Spaß, während wir uns noch einen leckeren Kaffee mitgenommen haben und uns nebenher noch ein bisschen durch den Märchenwald geschlagen haben.

So haben wir dann tatsächlich einen ganzen Tag im Europa-Park verbracht ohne eine einzige meiner Lieblingsattraktionen zu fahren. Kein Alpenexpress, kein Euro-Sat, keine Wildwasserbahn, nichtmal das Geisterschloss oder die Piraten von Batavia standen auf dem Programm. Das kann man mal machen, sollte aber keinesfalls eine Dauerlösung werden.

Top 3 Attraktionen:
1. Elfenfahrt
2. Baa-a-a Express
3. Dschungel Floßfahrt